Junioren Clubmeisterschaft

Clubmeisterschaften 2021

Juniorenclubmeisterschaft TC Sulgen & TC Berg

Am Samstag, 11. September, fand in Sulgen die erste gemeinsame Junioren-Clubmeisterschaft der beiden Vereine TC Sulgen und TC Berg statt. Aufgrund der tiefen Anmeldezahlen der letzten Jahre haben die Verantwortlichen sich zusammengesetzt und eine Zusammenlegung besprochen. Das Resultat war absolut erfreulich. Es spielten insgesamt 13 Kinder und Jugendliche in drei verschiedenen Gruppen. Bei besten Bedingungen und eitel Sonnenschein spielten die Nachwuchstalente gross auf. Es gewannen Levin Meyer bei den Jungs U18 und Kevin Horat bei den Jungs U15. Bei den Mädchen gewann Melissa Venzin. Wie immer bei Clubmeisterschaften ging es aber vor allem darum, mitzumachen und Erfahrungen zu sammeln. Und das konnten unsere Junioren in einem attraktiven Turnier.

Ein herzlicher Dank geht an die Organisatoren aus Sulgen, Esther Rissi und Michi Edelmann. Im nächsten Sommer wird der Anlass in Berg stattfinden.

Thomas Bosshard

Juniorenobmann TC Berg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Clubmeisterschaften 2018

Clubmeister 2018

1. Platz: Matthias Rissi (mitte); 2. Platz Fabio Mössmer (links) ; 3. Platz Yannik Mössmer (rechts)

 

 

 Lieber Eltern, meldet Eure Junioren doch bis am  der Mittwoch 22.August 2018  für die diesjährigen Junioren CM 2018 an, entweder  über das Anmeldeformular im Clubhaus oder direkt an die Juniorenverantworliche Esther Rissi unter 079 446 50 98 oder per Mail junioren@tcsulgen.ch

Die Spiele werden am Sonntag 26.8 2018  ausgetragen, sobald wir genügend Anmeldungen haben, werden wir die Zeiten der Spiele festlegen.

Auf zahlreiche Anmeldungen freut sich jetzt schon

Eure Esther

 

 

 

CM 2017

1. Platz: Matthias Rissi (rechts auf dem Bild); 2. Platz Yannik Mössmer (Mitte) ; 3. Platz Fabio Mössmer (links auf dem Bild)

 

Dieses Jahr war die Beteiligung an den Juniorenclubmeisterschaften sehr bescheiden. Nur gerade mal 10 Junioren beteiligten sich in zwei Kategorien.

Die grösseren Jungs mussten bereits vor dem Finaltag einige Spiele vorspielen. Der Favorit Dario Hut konnte sich klar durchsetzen und gewann vor seinem langjährigen Trainingspartner Joel Balsiger. Auf den folgenden Rängen folgten die Munz Brüder, Dominik und Dario. Der gesundheitlich angeschlagene Raphael Merz wurde fünfter.

Bei den Jüngeren spielte Jeder gegen Jeden auf Zeit. Es gab spannende Spiele und es wurde um jeden Ball gekämpft. Einige meinten sogar, dass der Gegner das Spiel absichtlich verzögere und auch die Ballabdrucke wurden zum Teil kontrolliert. Aber trotz allem war es sehr friedlich.

Mattia Cardinale musste im ersten Spiel die Punkte mit Janic Livet teilen, deshalb reichte es ihm am Schluss nicht mehr ganz an die Spitze, aber trotzdem aufs Podest. Der Kampf um den Meistertitel war äusserst knapp. Elischa Rissi hatte das besserer Gameverhältnis und verwies Louis Altwegg auf den zweiten Platz. Matthias Rissi wurde vierter und der jüngste Janic Live wurde fünfter.