Damen 2L- GR 12

Captain

Sara Kessler

Trainingszeit: Dienstag   19:00-20:30 Uhr

Spielerinnen

Sarah Kradolfer

Esther Rissi

Donata Heller

Karin Livet

Isabelle Krattiger

Nadine Merz

Spielplan / Resultate 2019

Spielplan / Resultate 2019

1. Runde gegen St. Leonard /  SG 2019

Tennisbericht Damen 2. Liga 4.5.19

Die Interclubsaison der Damen hat etwas harzig gestartet. Das Wetter zum einen, unsere Performance zum andern. Da am Samstagnachmittag Schnee und Regen fiel, reservierten wir die zwei Hallenplätze in Amriswil. Wir starteten um 11.00 Uhr mit den ersten zwei Einzel gegen St. Leonhard. Donata zeigte ein schönes Spiel, mit spannenden Ballwechseln. Sie konnte jedoch in den entscheidenden Momenten nicht punkten und verlor leider. Nadine durfte gegen die Ehemalige Schweizermeisterin antreten und meinte nur: «Ich sehe das als eine Trainingsstunde». Über das eine gewonnene Game, hat sie sich auf jeden Fall sehr gefreut. Esther ist im dritten Einzel angetreten. Sie konnte sich aber leider nicht durchsetzen und verlor das Match. Trotz ihrer Verletzung in den Skiferien im Winter und der anschliessend langen Tennispause hat sie sich aber wacker geschlagen. Karin zeigte ein sehr spannendes Einzel. Sie hat hart gekämpft und schöne Punkte erzielt. Für uns Zuschauer war es ein super Spiel zum Zuschauen. Die Beiden haben sich nichts geschenkt. Trotzdem reichte es leider nicht für einen Sieg.
Anschliessend starteten wir die Doppel. Donata und Esther gaben ihr Bestes, doch die ehemalige Schweizermeisterin Corina punktete mit jedem exakt platzierten Ball. Wirklich eine sensationelle Spielerin. Daneben kämpften Karin und Nadine gegen die «Mauer» am Netz. Bis die Beiden im Spiel ankamen, waren sie bereits 0:3 im Rückstand. Zwischenzeitlich hatten sie einen Lauf und konnten zu 3:4 aufholen, doch dann ging es auch schon wieder bergab. Keine der versuchten Strategien funktionierte, die Gegner waren einfach zu stark am Netz und fischten jeden Ball.   

Nach unserem Match durften wir ins warm geheizte Clubhaus nach Sulgen wo und Isa mit einem feinen Znacht erwartete. Ein schöner erster Interclubtag ging zu Ende, mit netten Spielern, fairen Matches, feinem Essen und guter Stimmung. 

2. Runde gegen Gossau / SG 2019

4. Runde gegen Grabs 2 / 2019

Tennisbericht Damen 2. Liga 15.6.19

In Grabs bezwangen die Frauen des TC Sulgens am Sonntag bereits den letzten Interclub Match der Sommersaison.

Im Einzel starteten drei, der vier Sulgerinnen super und konnten gleich den ersten Satz für sich gewinnen. Donata hatte eine Aufschlagsgranate als Gegnerin, liess sich davon aber nicht beeindrucken und spielte ihr Spiel konzentriert und mit wenig Fehlern. Sara spielte ebenfalls mit einer guten Konstanz und brachte fast alle Bälle sauber zurück. Karin legte in hohem Tempo vor und gewann gleich mal mit 6:1 den ersten Satz. Bei Nadine lief es gerade umgekehrt, sie gab sich mit einem 1:6 im ersten Satz geschlagen. Dies ging dann im zweiten Satz gleich so weiter. Zu viele Eigenfehler und eine Gegnerin, die dies auszunutzen wusste. So war das Spiel bereits nach 1.5 Stunden vorbei. Bei Donata, Sara und Karin lief der zweite Satz leider auch nicht mehr so geschmiert. Karin hat wacker gekämpft und sehr gut gespielt, gab aber den zweiten Satz ab. Sara hatte ebenfalls ein hartes Duell im zweiten Satz, die beiden schenkten sich nichts. Leider verlor sie ihn aber trotzdem sehr knapp. Donata kämpfte hart und konzentriert, konnte den zweiten Satz aber auch nicht für sich gewinnen. So starteten alle drei in den dritten Satz. Karin hatte leider im ersten Satz zu viel Power gegeben und konnte dieses Niveau leider nicht bis in den dritten Satz halten. Ihre Gegnerin hatte wohl auch noch die richtige Prise Glück und gewann das Spiel schlussendlich knapp. Für die Zuschauer ein spannender Match mit guten Ballwechseln. Sara trat motiviert und gewinnfokusiert in den entscheidenden dritten Satz. Sie zog ihr Spiel konstant durch und brachte die Meisten Bälle sicher und gut platziert übers Netz. So konnte sie ihre Gegnerin klar bezwingen. Auch Donata sah den Gewinn nahe vor Augen und zeigte einen ausgezeichneten dritten Satz. Mit fast keinen Eigenfehlern trieb sie ihre Gegnerin in Verzweiflung und Gewann den Match klar. Was für ein Sieg!

Im Doppel brauchten Nadine und Karin beide einen Sieger als Partner, um von der positiven Energie zu profitieren. So teilten wir uns für die Doppel auf. Zusammen spielten Karin & Sara und Donata & Nadine. Beide Heimteams starteten sehr gut mit einem ersten Gewinnsatz. Sara und Karin zeigten ein gutes Zusammenspiel und schlugen des Öfteren starke Winners am Netz. Nadine und Donata waren 0:3 im Rückstand und machten dann gleich 6 Games am Stück. So haben auch sie den ersten Satz gewonnen. Im zweiten Satz waren sie wieder stark im Rückstand. Ein 1:4 konnten sie bis zu einem 5:5 ausgleichen. Leider ging dieser Satz dann aber hart umkämpft mit 5:7 an die Gegner. Karin und Sara hingegen machten kurzen Prozess. Sie zeigten ein super Doppel und haben den zweiten Satz klar mit 6:1 gewonnen. Donata und Nadine waren nun im Champions Tiebreak gefordert. Wieder holten sie einen Rückstand von 1:6 auf ein 5:6 auf. Leider ist es ihnen nicht gelungen die entscheidenden Winner zu platzieren. Sie mussten sich mit einem 8:10 geschlagen geben.

So fuhr die Mannschaft mit einem Unentschieden zurück nach Hause. Mit einen lachenden und einem weinenden Auge, zurückschauend auf die diesjährige Sommersaison. Die Vorfreude auf die nächste Interclub Session im Frühling 2020 ist gross.

3. Runde gegen Amriswil 2018

Spielbericht Sonntag 27. Mai 2018

Die Frauen des TC Sulgen spielten am letzten Sonntag im Interclub gegen den TC Amriswil als Gast.

Bei hohen Temperaturen starteten die Ladies um 12.00 Uhr. Die vier Einzel fielen ziemlich klar aus. Esther und Donata mussten sich leider geschlagen geben, dafür holten Ruth und Nadine je einen Sieg.

Nun stand es 2:2 und die Doppel entschieden über den Gewinn. Ruth und Donata im Duo holten sich relativ klar den ersten Satz. Im zweiten Satz hatten Sie etwas mehr zu kämpfen und gaben diesen schlussendlich knapp ab. Im Tiebreak konnten Sie jedoch wiederum punkten und zeigten ein schönes Tennis mit verdienten Erfolg.

Esther und Nadine hatten im ersten Satz Schwierigkeiten ins Spiel zu finden und verloren diesen. Im zweiten Satz unter dem Motto «nöd z viel rede und konzentriere» konnten sie einen Vorsprung von 5:2 erzielen. Beim Stand von 40:15 schafften sie es leider nicht das sechste Game nach Hause zu holen und ab diesem Zeitpunkt lief es nicht mehr. Die Gegner holten diesen Satz sage und schreibe bis zum Stand 5:5 auf. Weiter ging es mit 6:6 und anschliessendem Tiebreak. Leider konnten die beiden den Satz nicht für sich entscheiden und mussten sich in zwei Sätzen geschlagen geben.

Kulinarisch wurde der TC Sulgen verwöhnt. Mit leckerer Lasagne und erfrischendem Beeren-Tiramisu ging der Interclub-Sonntag zu Ende.

 

2. Runde gegen Vaduz 2018

Unser erstes Heimspiel stand an und dieses Mal sogar mit einem Ass im Ärmel. Ruth Kammerlander stellte ihr Können zur Schau, doch leider reichte es ihr nicht zum Sieg gegen eine zwar gleichklassierte R4 aber sehr starke Gegnerin. Ruth motivierte sich aber bis zum Schluss mit den Worten: Spritzig, chom Ruth, Spritzig….Beide zeigten ein schönes Spiel und mann schaute gerne zu und dachte sich nur, wie einfach das doch bei diesen zwei Spielerinnen aussieht. Sehr schönes Tennis.

Auf Platz zwei opferte sich die neu klassierte R7 Spielerin Sarah Bürgis gegen eine besser klassierte R5 Spielerin. Spannende und interessante sowie ganz starke Ballwechsel fanden statt und Sarah zeigte eine bravuröse Leistung. Es gelang ihr auch einige Games für sich zu entscheiden und oft war sie am Game dran. Sie gab alles und setzte sich gut zur wehr. Es hat Spass gemacht, sagte sie und kam trotz einem verlorenen Spiel mit einem Lächeln vom Platz.

Nicht ganz so toll verlief es anfangs bei Isa, obwohl sie motiviert und bereit war musste sie sich zu erst im Spiel gegen eine starke, hartnäckige und konstante R8 Spielerin zurecht finden. Sie liess sich aber nicht unterkriegen und zeigte einen starken Willen. Dieser brachte sie im zweiten Satz verdient ins Tie Break. Die Nerven liegen blank und leider gelang es ihr nicht diesen zweiten Satz nach Hause zu bringen. Trotzdem war Isa dran und gab bis zum letzten gespielten Ball alles.

Mühe hatte Sara gegen ihre Gegnerin die eine R8 war. Leider konnte sie ihr Können nicht abrufen und stand sich mit vielen Eigenfehlern oft selber im Weg. „Chnorzig“ ging es zu und her und dankbar, dass es der Gegnerin ähnlich erging, denn sie war nicht zu unterschätzen. Trotz diesem eher krampfhaftem Spiel, gelang es ihr zum Heimsieg. Es hätte aber jederzeit wechseln können, denn es war bis zum Schluss ein Kopf an Kopf Spiel.

Im Doppel spielten dann Ruth und Isa und die beiden Sarahs zusammen. Durch einige Eigenfehlern und hastiges Spielen verspielte sich Sara den einen oder anderen Punkt, jedoch am Netzt gelang es ihr einige Fehler somit wieder gut zu machen. Sarah konterte in dem sie sogar ein Ass hinblätterte und eine tolle Vorhand spielte. Gegenseitiges motivieren und tolle Heim- Unterstützung führte trotz allem zur Freude einzelner Punkte.

Ruth und Isa kämpften sich mit spannenden Ballwechsel und auch grandiosen Punkten durch, doch leider blieb auch hier der Triumph aus.

Motiviert und mit grossem Kampfgeist geht es am 27.5 um 12:00 Uhr  in Amriswil weiter in die 3. Runde.

 

 1. Runde gegen Rorschach 2018

Die Damen des Tennisclub Sulgen starteten am Sonntag 6. Mai etwas harzig in die neue Interclub-Saison. Als Gegner standen Ihnen die Frauen des Tennisclubs Rorschach gegenüber. In den vier Einzelspielen kämpfte vor allem Isa hart um den Sieg. Sie und Ihre Gegnerin behaupteten sich mit sehr langen und interessanten Ballwechsel und schenkten sich gar nichts. Es kam nach einem 2:6 / 6:1 zu einem dritten und entscheidenden Satz. Beide spielten mit vollem Elan und viel Ehrgeiz. Isa zeigte ein super Tennis aber musste sich am Ende leider mit 5:7 geschlagen geben.

Sarah B. hatte im Ersten Satz zu kämpfen, fand dann aber in den Spielrythmus und zeigte eine gute Leistung im zweiten Satz. Sie hat sich super gegen ihre besser klassifizierte Gegnerin (R5) geschlagen. Donata hatte mit zu vielen Eigenfehler zu kämpfen. Wann immer Sie Angriff und den Ball im gegnerischen Feld platzierte, machte Sie den Punkt. Doch leider standen Ihr die Eigenfehler immer wieder im Weg. Sie musste sich nach zwei Sätzen geschlagen geben.

Ähnlich ging es Nadine, sie startete gut in die ersten Games, machte jedoch auch zu viele Eigenfehler. Dies nutze die Gegnerin mit einem praktisch fehlerfreien Tennis aus und Gewann in zwei Sätzen.

In den zwei Doppel spielte dann Isa & Donata und Sarah B. & Nadine im Team. Isa war so fix und fertig von Ihrem langen und intensiven Einzel, dass sie sich konditionell sehr schwer tat im Doppel. Kein Wunder nach diesem strengen Match. Donata jedoch, war gut aufgewärmt und spielte ein sehr solides Tennis. Sie erzielten gute Punkte, verloren jedoch in zwei Sätzen.

Bei Sarah B. und Nadine gab es ein knappes und intensives Doppel. Im Ersten Satz konnten Sie bis 3:4 gut mithalten, verloren ihn dann aber mit 3:6. Im zweiten Satz führten sie zwischenzeitlich mit 4:3, kämpften weiter und durften mit 5:7 leider nicht ins erhoffte Tief-Break starten.

Nächsten Sonntag geht es in Sulgen mit einem Heimspiel gegen Vaduz weiter. Bis dahin werden wir aus unserem Winterschlaf erwachen und freuen uns auf weitere Spiele!

 

 

 

 

 

 

3. Runde gegen Balzers 2017

Bericht vom Sonntag 28.5.2017

Eine lange Autofahrt stand hinter uns und wir durften auf einem schönen Tennisplatz in Balzers unsere 3. Runde bestreiten. Motiviert und mit vollem Elan traten wir gegen unsere ebenfalls motivierten Gegnerinnen an. Auf dem ausgefüllten Blatt standen auch dieses Mal positive Klassierungen. Esther Rissi gelang es den ersten Satz für sich zu entscheiden, was eine tolle Leistung war. Doch leider reichte es ihr am Schluss nicht zum Sieg. Wir haben geschwitzt und unser bestes gegeben, oder doch nicht?! Es war schwierig! Isa Krattiger sagte am Ende des Spiels: „Diä spielt wiä de Bruno Edelmann“. 😀 Mehr muss man dazu glaube ich nicht sagen. Nadine Merz musste sich ebenfalls geschlagen geben. Siegen wäre schwierig gewesen aber einige Games mehr hätten drin sein müssen, sagte sie. Zu guter letzt noch Sara Kessler. Da gab es leider auch nichts mehr zu Jubeln. Ich stand mir selbst total im Weg und vergab Geschenke, so klang es bei ihr. Nichts desto trotz, die Doppel standen noch an. Da war es spannend bis zum Schluss. Nadine Merz und Sara Kessler brachten den ersten Satz souverän nach Hause, doch dann brachen sie ein wenig ein und mussten sich im zweiten Satz geschlagen geben. Ärgerlich….nun, also ins Champions Tie Break. Die Herzen pumpten auf Hochtouren. Leider verloren sie nach einer tollen Leistung auch das Doppel. Doch das Spielen hatte Spass gemacht. Auch bei Isa Krattiger und Esther Rissi reichte es nicht zu einem Sieg, dennoch haben auch sie Einsatz gezeigt und einige Ballwechsel für sich entscheiden können. Somit ging ein langer Tag zu ende. Müde und auch ein wenig frustrierte Tennisspielerinnen freuten sich auf ein wenig Beine hochlagern.

Auf gehts in die 4. Runde….

2. Runde gegen Kreuzlingen Stadt 2017

Das Wetter wollte dieses Mal nicht so richtig mit machen und unser Heimspiel gegen Kreuzlingen Stadt stand in Gefahr. Doch dann, tat sich die Möglichkeit auf, in der Halle in Kreuzlingen zu spielen. Alle waren top motiviert zu spielen und somit entschieden beide Mannschaften das Spiel in der Halle durch zu führen. Und wieder, endlich Gegnern in unseren Klassierungen. Das kann nur gut gehen, dachten wir uns. Die Spiele dauerten an und blieben bis am Schluss spannend. Sara Kessler durfte über drei Sätze spielen und im Einzel durften wir unseren ersten Sieg in dieser Saison feiern und der erste Sieg von Isabelle Krattiger überhaupt. Ihre Worte: „Es isch halt scho e geilers Gfühl als Sieger vom Platz z`go.“ Sie war überwältigend und wir freuten uns als Mannschaft sehr über diesen Sieg und für Isa selber mit. Jetzt geht es erst richtig los, dachte sich Isa im Doppel und holte mit Sarah Bürgis auch dort den Sieg nach Hause. Wie geil ist das denn…. 🙂 Wir waren alle Stolz darauf.

1. Runde gegen Kreuzlingen Hörnli 2017

Endlich wieder die ersten Sonnenstrahlen und damit durften wir auf dem Tennisplatz Kreuzlingen Hörnli unser erstes Tennisturnier in dieser Saison bezwingen und unser Bestes geben. Die Motivation stieg, als man sah, dass unsere Gegner Klassierungen in unserem Bereich hatten und sich dadurch neue Chancen auf taten.

Trotz motiviertem und fleissigem Einsatz gelang es uns allerdings nicht ein Spiel für uns zu gewinnen. Doch die Möglichkeit war da und bei den einen auch ziemlich nah. Karin Livet durfte, nachdem sie den zweiten Satz für sich gewann, über drei Sätze spielen und Nadine Merz kam im ersten Satz bis ins Tie Break. Kopf hoch hiess es einmal mehr aber die Freude am Tennis spielen überwog auch dieses Mal.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
IC Damen 2. Liga 01


IC Damen 2. Liga 312


IC Damen 2. Liga 31


IC Damen 2. Liga 02


IC Damen 2. Liga 03


IC Damen 2. Liga 04


IC Damen 2. Liga 05


IC Damen 2. Liga 06


IC Damen 2. Liga 07


IC Damen 2. Liga 08


IC Damen 2. Liga 09


IC Damen 2. Liga 10


IC Damen 2. Liga 11


IC Damen 2. Liga 12


IC Damen 2. Liga 13


IC Damen 2. Liga 14


IC Damen 2. Liga 15


IC Damen 2. Liga 16


IC Damen 2. Liga 17


IC Damen 2. Liga 18


IC Damen 2. Liga 19


IC Damen 2. Liga 20


IC Damen 2. Liga 21


IC Damen 2. Liga 22


IC Damen 2. Liga 23


IC Damen 2. Liga 24


IC Damen 2. Liga 25


IC Damen 2. Liga 26


IC Damen 2. Liga 27


IC Damen 2. Liga 28


IC Damen 2. Liga 29


IC Damen 2. Liga 30